Haushalt

Top Honigpflanzen

Pin
Send
Share
Send
Send


Honigpflanze ist eine Pflanze, mit der die Biene in enger Symbiose steht. Honigpflanzen müssen in ausreichender Menge in der Nähe oder in geringem Abstand von der Imkerei vorhanden sein. Während der Blütezeit sind sie eine natürliche Nahrungsquelle für Insekten, sorgen für Gesundheit und normale Aktivität und sind der Schlüssel zur Fortpflanzung der Nachkommen. Für eine qualitativ hochwertige Honigsammlung ist der Faktor der Nähe zu großen Gruppen honighaltiger Pflanzen, die reichlich Nektar produzieren, wichtig. Diese Funktion kann von Bäumen, Sträuchern und Gräsern ausgeführt werden. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über pflanzliche Honigpflanzen mit Fotos und Namen.

Was ist Honigpflanze?

Alle für die Bienenzucht wichtigen Pflanzen, Honigpflanzen, werden in Nektarose, Pollen und Nektaropyle unterteilt. Aus Nektar produzieren Insekten für sich selbst Kohlenhydratfutter - Honig, Pollen ist eine Proteinquelle. Am wertvollsten sind die Pflanzen, aus denen es möglich ist, beide Bestandteile der Ernährung von Familien zu sammeln. Honigpflanzen setzen diese Substanzen frei. Spezielle Nektardrüsen befinden sich in den Blüten selbst, an den Stielen, Blattstielen, Nebenblättern und Deckblättern. Die Zusammensetzung und Menge des Nektars hängt von der Art, der Sorte, dem Alter der Pflanzen und den klimatischen Bedingungen ab.

Unter den honighaltigen Pflanzen sind die für die Bienenzucht wichtigsten Hülsenfrüchte, rosafarbener, lippenblumiger, komplex gefärbter Buchweizen.

Es ist wichtig! Die Blütezeit und -reihenfolge der Honigkräuter im Bienenhaus bestimmen die Honigsammlung.

Es ist in Grundbestechungsgelder unterteilt - die produktivste Ernte von Honig von besserer Qualität und unterstützend -, die erforderlich sind, damit die Bienen nach dem Überwintern oder vor dem Überwintern an Kraft gewinnen. Normalerweise sind 30-40 Arten von Honigpflanzen in einem separaten Gebiet konzentriert, um eine gute Honigsammlung zu gewährleisten.

Die besten Honigpflanzen für Bienen

Gräser gelten als erstklassige Honigpflanzen für Bienen, die reichlich Hauptbestechungsgelder liefern können. Die Hauptfaktoren sind die Blühdauer und die Menge des abgesonderten Nektars. Honigpflanzen zeichnen sich durch höchste Produktivität aus:

  • Zypern (Iwan-Tee);
  • Buchweizen;
  • Medunica officinalis;
  • Klee;
  • Goldrute;
  • Borretsch (Borretsch);
  • Esparcet;
  • Alfalfa;
  • Donnik (mehr als 12 Arten);
  • Kotovnik;
  • Ammi Tooth;
  • Feld Minze;
  • Salbei (Muskat, Wiese, quirlig);
  • Koriandersamen;
  • Mutterkraut;
  • Althaea officinalis;
  • Mauserbsen;
  • Dyagil;
  • Syrotischer Vochnik;
  • Distel (Garten, Feld);
  • Schlangenkopf;
  • Origanum gewöhnlich;
  • Kornblume;
  • Derbennik.

Wenn die Konzentration der Honigpflanzen in der Nähe des Bienenhauses unzureichend ist oder die Honigernte witterungsbedingt unterbrochen ist, suchen Imker mit Bienenstöcken nach fruchtbaren Orten. Der Zeitpunkt der Wanderung ist auf den Zeitpunkt der Blüte verschiedener schmackhafter Pflanzen abgestimmt. Um Monoflerny-Honig zu erhalten, wandert das Bienenhaus zu den Anbaugebieten einer Pflanzenart. Diese Methode des Honigsammelns ermöglicht es Ihnen, 30-40% mehr Produkt als von einem stationären Bienenhaus zu erhalten.

Honigpflanzen speziell für Bienen ausgesät

Um einen kontinuierlichen Prozess der Honigernte zu gewährleisten und die Menge und Qualität des Produkts rund um das Bienenhaus zu verbessern, werden Honigpflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten ausgesät. Sie sind nicht sehr anspruchsvoll an die Zusammensetzung des Bodens und die Witterungsbedingungen und produzieren gleichzeitig große Mengen an Nektar. Podkrashivanie verbessert Bestechungsgelder, so dass sie 2-3 Mal pro Saison blühen. Die Auswahl der in der Nähe des Bienenhauses gesäten Heilpflanzen wird durch ihre Nektarproduktivität und den Nutzen für den Betrieb bestimmt. Viele von ihnen sind Futtermittel, Arzneimittel und Ölsaaten.

Siderata melliferous

Unter den Honiggräsern, die speziell um das Bienenhaus gepflanzt wurden, haben viele sideratische Eigenschaften - strukturieren und bereichern den Boden. Im Frühjahr säen sie kälteresistente und frühreife Einjährige - Hafer, Futtererbsen, Senf. Im Herbst werden die Samen von honiggrünen Sideroats einen Monat vor dem Frost in den Boden eingegraben.

Achtung! Im Frühjahr kann die Aussaat von Honigpflanzen mehrmals im Abstand von 15-20 Tagen erfolgen. Stopp sollte mitten im Sommer sein.

Esparcet

Die mehrjährige Bohnenpflanze ist eine Honigpflanze, die als Tierfutter angebaut wird. Sättigt die Erde mit Stickstoff. Frost- und dürreresistent, wächst auch auf armen, steinigen und schweren Böden, bevorzugt neutrale Säure und moderate Luftfeuchtigkeit. Esparcet-Honig Pflanze blüht im Mai und Juni, können Sie 280-400 kg / ha erhalten.

Klee

Im postsowjetischen Raum wachsen 12 Arten von Donnik-Honigpflanzen, die durch einjährige und zweijährige Pflanzen repräsentiert werden. Die ersten werden für die Herbsthonigkollektion (August-September) ausgesät, die Zweijährigen blühen im Sommer in einem Jahr. Um kontinuierlich ein Monoflerny-Bestechungsgeld zu erhalten, wird das Feld in Abschnitte unterteilt und zu unterschiedlichen Zeiten zugeschnitten. Die Produktivität des süßen Klees kann 500 kg / ha erreichen. Donnic weißer Honig mit einer Bernsteintönung, Kräuter-Bouquet und mildem Geschmack mit einer subtilen Bitterkeit, kristallisiert in großen Körnern.

Klee

Futterpflanze. Bereichert die Erde mit Stickstoff. Anspruch auf Bodenfeuchte - Dürre gibt keinen Nektar mehr. Klee-melliferous wegen der Besonderheiten der Struktur der Blume ist nicht sehr attraktiv für Bienen, müssen Imker auf Ausbildung zurückgreifen. Das Gras blüht den ganzen Sommer, die Honigproduktion hängt von der Art ab: Weißklee ergibt 100 kg / ha, Rot - 30 bis 240 kg / ha (je nach Bienenzucht), Rosa - 130 kg / ha, Persischer Schabdar - bis zu 300 kg / ha . Kleehonig ist leicht, fast durchsichtig, sehr süß, mit einem leichten Kräuterduft und bildet beim Zuckern einen kleinen Kristall.

Alfalfa

Einjährige und mehrjährige Gräser der Familie der Hülsenfrüchte, blüht vom Frühsommer bis zum Mittherbst. Das Schneiden wird zur Wiederholung der Blüte praktiziert. Alfalfa als Honigpflanze gibt von Juni bis August bis zu 200 kg Nektar pro Hektar ab. Alfalfa-Honig ist leicht bernsteinfarben, zart im Geschmack und neigt zu schneller Kristallisation.

Senf

Eine einjährige Pflanze, die der Zusammensetzung des Bodens entspricht, wird zur Verbesserung des Bodens verwendet. Bei der Aussaat nacheinander kann die Honigpflanze von Juni bis September blühen. Die Produktivität von Honigsenf hängt von der Aussaatzeit ab und liegt zwischen 35 und 150 kg / ha. Senfhonig hat eine hellgelbe Farbe, einen leichten Kräutergeruch und eine cremige Struktur. Der Geschmack ist harmonisch, nicht sehr süß und nicht süßlich.

Rettichölsaat

Der Ölrettich wird als Futtergras und als hervorragende Honigpflanze angebaut. Durch die Aussaat von Rettich im Winter können Sie von April bis Mai, im Frühjahr und in der zweiten Hälfte des Sommers, Honig sammeln. Die Pflanze nektaronosit auch bei niedrigen Temperaturen und Mangel an Sonnenlicht. Aus 1 ha fester Ernte erhalten die Bienen bis zu 180 kg Honig. Er hat ein sehr starkes Aroma und schnell kandiert.

Buchweizen

Die einjährige Pseudo-Getreideernte, ein Buchweizengras, wird für den menschlichen und tierischen Verzehr angebaut. Wertvoller Gründünger, der den Boden mit Stickstoff, Kalium und Phosphor gesättigt. Buchweizennektar wird ab Ende Juni anderthalb Monate geerntet. Medoproduktivnosti Pflanzen reicht von 70-200 kg / ha. Buchweizen als Honigpflanze ist eine der besten. Honig aus ihrem dunklen Braun mit einem säuerlichen Geschmack und einem scharfen Aroma kristallisiert schnell.

Raps

Unprätentiöses einjähriges Kreuzblütlergras, zwei Pflanzenarten werden kultiviert - Winter und Frühling. Der erste blüht im Mai und Juni, der zweite im August und September. Aus einem Hektar Raps-Melkpflanze ergeben sich 30-90 kg Nektar. Raps Honig ist weiß, dick. Eine Woche lang gezuckert.

Orientalisches Ziegenbock

Eine mehrjährige Pflanze, die den Boden mit Stickstoff gesättigt und antibakterielle Eigenschaften hat. Kozlyatnik als Honigpflanze ist attraktiv für Bienen, da die Nektarien in offenen Farben bequem zu platzieren sind. Das Gras blüht im letzten Jahrzehnt des Monats Mai, die Nektarlagerung wird Ende Juni eingestellt, die Honigproduktivität liegt bei 150–200 kg / ha.

Mehrjähriges Honiggras für Bienen

Unter all den Gräsern, die in der Nähe des Bienenhauses gesät werden, bevorzugen die Imker mehrjährige Honigpflanzen - sie leben 10-15 Jahre, haben eine vorhersehbare Blütezeit und es besteht keine Notwendigkeit, jährlich Ernten anzupflanzen.

Zypern (Iwan-Tee)

Wertvolle Honigpflanzen werden in freier Wildbahn an Waldrändern, auf Lichtungen und am Rande von Wäldern gefunden. Honig Gras Ivan-Tee blüht im Juli und August, gibt bis zu 400 kg Honig pro Hektar.

Minze

Heilkräuter-Honig-Pflanze wird von mehreren Arten von Stauden der Familie Luminous vertreten. Unter ihnen sind nur drei von industrieller Bedeutung. Ackerminze liefert pro Saison ca. 100 kg / ha. Pfefferminze - in vielen spezialisierten Betrieben liefert die Haupthonigsammlung Erträge bis zu 350 kg / ha. Honigproduktivität Minze Langblatt - 200 kg / ha. Minze als Honigpflanze ermöglicht es, ein Produkt mit einer schönen Bernsteinfarbe mit einem kühlenden Nachgeschmack zu erhalten.

Medunica

Mehrjährige krautige Pflanzenhonigpflanze der Familie Burachnikov. Sie blüht von Ende April bis Ende Mai. Medoproduktivnost Durchschnitt - 60-70 kg pro Hektar. Bietet eine sehr wichtige frühsommerliche Honigsammlung.

Schmalblättriger Lavendel

Immergrüne Strauchhonigpflanze der Familie Luminous. Die Blütezeit hängt von der Region ab - vom Hochsommer bis zum Spätsommer. Die Lavendelhonigpflanze liefert ca. 200 kg Honig pro Hektar. Lavendelhonig gilt als wertvolle Prämie. Es sieht transparent aus, hat eine goldene Farbe und ein angenehmes Kräuter-Bouquet. Die flüssige Konsistenz bleibt lange erhalten.

Heather

Immergrüne niedrigwachsende Strauchhonigpflanze, wächst im europäischen Teil der Russischen Föderation, in West- und Ostsibirien. Es wächst auf schlecht durchlässigen Böden - Berghängen, Ödland, Sümpfen, Verbrennungen, Mooren. Es blüht von Juli bis September, eine wertvolle späte Honigpflanze, die Nektar bis zu 100 kg / ha abgeben kann. Heidehonig ist zähflüssig, dunkelrot, duftend, leicht bitter, lange nicht zuckerhaltig.

Goldrute

Eine mehrjährige Pflanze der Familie Astrovye. Goldrute ist unprätentiös für die Wachstumsbedingungen und als späte Honigpflanze wertvoll. Ergibt eine ausreichende Menge an Nektar und Pollen, die die Bienen vor dem Winterschlaf benötigen. Medoproduktivnosti Pflanzen - mehr als 150 kg pro Hektar. Goldrutenhonig ist goldgelb oder rötlich, hat einen scharfen Geruch, einen harmonischen Geschmack mit einer leicht wahrnehmbaren Bitterkeit.

Zitronen-Katzenminze (Katzenminze)

Kotovnik als Honigpflanze bringt eine gute Ernte hervor - bis zu 400 kg Honig pro Hektar. Blütezeit - von Ende Juni bis zum Spätsommer. Der Honig von Kotovnik wird in einem bernsteinfarbenen Farbton mit einem zarten Aroma und Geschmack gewonnen. Wenn er zuckert, wird er zu einer leichten Creme mit einer feinkörnigen Struktur.

Kermek

Der Vertreter der Familie Gillet. Kermec ist eine wertvolle Spätsommerhonigpflanze. Sie blüht, nachdem die Hauptbestechungsgelder gesammelt wurden - von Ende Juni bis zum äußersten Frost. Gibt den Bienen die Möglichkeit, vor dem Überwintern jung zu werden. Honig von Kermek ist dunkelbraun mit einer charakteristischen Bitterkeit von geringer Qualität, gezuckert von großen Kristallen. Mit einem Hektar Honigpflanze ergeben sich ca. 50 kg Nektar.

Veronica (zweiblättrig, langblättrig)

Krautige Staude der Familie Plantain. Wächst Honig an den Waldrändern, in den Gärten auf den Feldern. Alle Sommerblüten, medoproduktivnost - mehr als 100 kg / ha.

Ivolist Greenstalk (Plakun-Gras)

Der Vertreter der Familie Derbennikovye. Kommt an den Ufern von Stauseen, Überschwemmungswiesen, Sümpfen vor. Von Juni bis September blüht die Honigpflanze. Auf einem Hektar kontinuierlichem Wachstum können bis zu 350 kg Honig geerntet werden. Das Produkt hat einen säuerlichen Geschmack, ein reiches Bouquet und eine bernsteinfarbene Farbe.

Zyanose gewöhnlich (Zyanose von Azur)

Die Pflanze ist in Zentralrussland verbreitet und Sibirien gilt als eine der besten Taiga-Honigpflanzen. Blütezeit ist Juni-Juli. Ermöglicht das Sammeln von bis zu 200 kg pro Hektar.

Oregano gewöhnlich

Staude mit langer Blütezeit - von Juni bis Ende September. Mit einem Hektar Honig gibt es bis zu 85 kg Nektar. Oregano Honig hat einen angenehmen Geschmack, leichte Bernsteinfarbe, langsam gezuckert.

Sylphia durchbohrte Blatt

Unter den mehrjährigen Honigpflanzen, die speziell für Bienen gesät werden, ist Sylphia ein Rekordhalter, der bis zu 50 Jahre alt werden kann. Futter- und Silagekultur. Sie blüht von Juli bis September, abhängig von den klimatischen Bedingungen und der Anzahl der Mähvorgänge. Medoproduktivnosti Pflanzen können 350 kg / ha erreichen. Honig hat einen zarten Geschmack mit einer leichten Bitterkeit, kristallisiert nicht lange.

Ysop (Blue Hypericum, Bienengras)

Gehört der Familie Lämmer. Honig wächst in der Steppe auf trockenen, steinigen Böden. Blütezeit - von Juni bis September. Jedes Jahr erhöht sich medoproduktivnost. Im zweiten Jahr werden 250 kg Nektar pro Hektar gewonnen, im dritten - mehr als 400 kg, im vierten - etwa 800 kg. Honig aus dem Gras von Issopa gehört zu den wertvollsten Sorten, hat einen angenehmen Geschmack und einen zarten Geruch.

Bodykit

Mehrjährige oder zweijährige Pflanzen der Astro-Familie mit mehr als 10 Arten. Unkraut wächst überall. Honigpflanzen blühen von Juli bis September, so dass Sie Nektar bis zu 150 kg / ha sammeln können. Dorschhonig ist aromatisch, grünlich und harmonisch im Geschmack. Während der Kristallisation erhält er eine feinkörnige Struktur, die für die Überwinterung von Bienen geeignet ist.

Ost-Sverbiga

Futterkultur, Honigpflanze, lebt 8-10 Jahre. Es blüht von Mai bis Juli. Es hat eine hohe medoproduktivnost, die im Laufe der Jahre zunimmt. Pro Hektar konzentrierter Vegetation von Sverbigi werden etwa 600 kg Nektar gesammelt.

Wund gewöhnliches

Liebt Halbschatten - seltene Wälder, Waldränder, Parks, Gärtner betrachten es als Unkraut. Die Honigblüte dauert den ganzen Sommer über an, die Honigproduktivität liegt zwischen 160 und 190 kg / ha.

Topinambur

Futterpflanze, essbar und für den Menschen. Späte Honigpflanze. Blütezeit - von Mitte August bis Ende September. Topinambur als Honigpflanze ist unproduktiv, gibt Nektar bis zu 30 kg / ha, unter Erbsenerbsen ist Honigpflanze wichtig für die Vorbereitung der Bienen auf den Winter.

Jährliche Honigpflanzen

Der Hauptvorteil von Einjährigen - sie halten keinen Winterschlaf oder frieren ein. Blühen Sie im Sommer oder Herbst und sorgen Sie für Bestechungsgelder im Spätsommer. Die Auswahl der Gräser richtet sich nach der Region, die Aussaat erfolgt frühzeitig - zeitgleich mit der Frühjahrssaat.

Schlangenkopf

Späte Honigpflanze, blüht von Mittsommer bis September. Es wird in der Nähe von Bienenhäusern in den Gärten gesät. Die ersten Blüten blühen 60-70 Tage nach der Aussaat. Die Produktivität von Kräuterhonig ist niedrig - 15 kg / ha.

Gill (Pikulnik)

Der Vertreter der Familie Gubotsvetnye, der entlang der Stoppeln, an den Rändern und Lichtungen wächst, gilt als Gartenunkraut. Die Honigpflanze ist im europäischen Teil Russlands verbreitet und blüht von Juli bis September. Die Kiemen sind eine gute Heilpflanze, mit der Sie 35-80 kg Nektar pro Hektar sammeln können.

Koriander

Der einjährige wird als Gewürz fast im gesamten Territorium Russlands angebaut, wild lebende Arten kommen im Süden des Landes vor. Die Blütezeit der Honigpflanze fällt von Juni bis Juli, die Honigproduktivität beträgt bis zu 500 kg / ha. Korianderhonig in Bernstein- oder Hellbrauntönen mit einem medizinischen Karamellgeschmack und einem scharfen, würzigen Geruch.

Feldrettich (wild)

Eine überall verbreitete Unkrautpflanze vermehrt sich durch Selbstsaat. Das Gras ist zur Fütterung von Tieren und Menschen geeignet. Die Honigernte aus der wilden Rettichhonigpflanze dauert von Mai bis September, die Menge erreicht 150 kg pro Hektar.

Anis gewöhnlich

Arten der Gattung Bedrenets, Gewürz, kultiviert in der mittleren Gasse und in Südrussland. Die Blütezeit der Honigpflanze ist Juni, Juli, die Produktivität beträgt 50 kg Honig pro Hektar.

Rothaarige Aussaatkampagne

Der Vertreter der Kohlfamilie, gemeinsam im europäischen Teil der Russischen Föderation, Sibirien, dem Kaukasus, der Krim. Gras Ryzhik blüht von April bis Juni, da die Honigpflanze nicht sehr produktiv ist, können Sie 30 kg Honig pro Hektar erhalten.

Sonnenblume

Wertvolle Ölsaaten, Honigpflanze. Die Honigproduktion pro Hektar ist relativ gering - bis zu 50 kg. Unter Berücksichtigung der Anbauflächen handelt es sich jedoch um eine effektive Honigpflanze. Blütezeit ist im Juli-August, in einigen Gebieten bietet die Hauptkollektion. Sonnenblumenhonig ist goldgelb mit einem schwachen Aroma und zarten Geschmack, während der Kristallisation erhält er eine feinkörnige Textur.

Gurkenkraut

Es wird gegessen und für medizinische Zwecke verwendet. Honigpflanze blüht von Juli bis Frost. Gurkengras als Honigpflanze ist sehr ertragreich - es gibt bis zu 300 kg Honig pro Hektar.

Honig-Heilkräuter

Viele Heilkräuter bilden in der Natur recht ausgedehnte Kolonien. In Ermangelung eines solchen Mangels kann dieser Mangel durch Aussaat, Anbau von medizinischen Rohstoffen und honighaltigen Pflanzen ausgeglichen werden. Sie zeichnen sich durch lange Blütezeiten und eine große Menge an abgesondertem Nektar aus. Aus diesen Pflanzen gewonnene Bienenprodukte haben hohe heilende Eigenschaften.

Althaea officinalis

Mehrjähriges Gras der Familie Malvaceae, in Russland wächst es im europäischen Teil, Ost- und Westsibirien, im Nordkaukasus, der Wolgaregion, Altai. Die Blütezeit der Honigpflanze erstreckt sich von Juli bis August, so dass Sie 400 kg Nektar pro Hektar sammeln können.

Vogelhaus Zirbeldrüse

Staude, wächst auf feuchten, gut beschatteten Flächen. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis September. Das Gras zeichnet sich durch eine hohe Nektarproduktion aus - oft über eine Tonne pro Hektar.

Ammi Tooth

Eine zweijährige krautige Pflanze, die in Steppen, an trockenen Hängen und auf Streu wächst. Honig blüht den ganzen Sommer. Mit einem Hektar können Sie 800-1860 kg Honig erhalten.

Valeriana officinalis

Überall mehrjährig. Blühende Honigpflanze ab dem 2. Jahr, den ganzen Sommer über. Medoproduktivnost - bis zu 325 kg / ha. Das Produkt ist mit den Eigenschaften von Baldrian ausgestattet, wirkt beruhigend.

Mutterkraut

Präsentiert von mehr als 15 Arten. Цветет с начала лета по сентябрь. Отличный медонос, с гектара дает 200-300 кг нектара.

Резеда пахучая

Относится к числу первоклассных медоносов. Обладает высокой пыльцевой и нектарной продуктивностью. Цветет с мая по сентябрь. С одного гектара посева пчелы вырабатывают в среднем 400 кг меда.

Дягиль

Es wird in freier Wildbahn gefunden und vom Menschen kultiviert, in der Küche und in der Medizin verwendet. Als wohlschmeckende Pflanze, eine der besten, blüht sie ab Ende Juni drei Wochen lang und setzt bis zu 150 g Nektar aus einer Pflanze frei. Blumenarrangements ermöglichen den Bienen einen einfachen Zugang zu den Nektarien, Insekten besuchen sie gerne. Pro Hektar werden bis zu 400 kg Honig gewonnen, und der Tagesgewinn für einen Bienenstock liegt bei 8 kg pro Tag. Pyagilovy Honig gehört zu den Elite-Sorten.

Echinacea purpurea

Späte Honigpflanze, blüht von Juli bis Ende September. Pflanzenextrakt ist in der konservativen und traditionellen Medizin weit verbreitet. Nektar liefert bis zu 130 k / ha.

Salbei

Präsentiert von mehr als 30 Arten, der häufigsten Medizin und Muskatnuss. Honigpflanze blüht von Mai bis Juni, medoproduktivnost variiert je nach Wachstumsbedingungen zwischen 130 und 400 kg.

Beinwell medizinisch

Mehrjährige Pflanze, die in der Alternativmedizin verwendet wird. Es wächst wie ein Unkraut an feuchten Orten - an den Ufern von Teichen, Gräben, Auen. Die Blütezeit ist Mai-September. Die Nektarproduktivität von Endlosdickichten beträgt 30-180 kg / ha.

Kreuzkümmel gewöhnlich

Zweijährige Winterpflanze der Selleriefamilie. Verbreitungsgebiet - Wiesen, Waldlichtungen, in der Nähe von Häusern und Straßen. Blütezeit - von Mai bis August. Mit Hektar können Sie 60 kg Nektar sammeln.

Melissa officinalis (Zitronenminze)

Mehrjährige Anlage des ätherischen Öls Honiganlage. Nektarbären von Juni bis September. Melissenhonig ist transparent, gehört zu den besten Sorten, hat ein delikates exquisites Bukett. Für die Saison ergeben sich 150-200 kg Nektar pro Hektar.

Mutter und Stiefmutter

Wertvolle Frühlingshonigpflanze, unterstützt die Vitalität der Bienen nach dem Überwintern. Nektarproduktivität - 20 kg / ha.

Silberkrautgans (Gänsefuß, Gill)

Mehrjährige Familie Pink, wächst in Ödland, Flussufern, Bächen, Teichen. Es blüht von Juni bis September. Medoproduktivnost - 40 kg pro Hektar.

Anis lofant (Multifowers)

Kräuter werden als medizinischer Rohstoff und Gewürz kultiviert. Sie blüht im zweiten Jahr nach der Aussaat von der zweiten Julihälfte bis Ende September. Lofant - eine hochproduktive Honigpflanze, 1 Hektar Anbaufläche ergibt 400 kg Honig.

Achtung! Die Samen von Honigpflanzen werden meistens als Mischung verkauft, was es ermöglicht, das Land mit der optimalen Anzahl von Ernten zu säen, die für eine effektive Honigsammlung erforderlich sind.

Wiesenhonig

Wiesen, die in Auen, Sümpfen, Steppen und Halbwüsten wachsen, werden als Wiesenhonigpflanzen geführt. Sie sind in der Lage, während der gesamten Saison eine kontinuierliche Honigsammlung durchzuführen.

Kornblume

Von Juni bis August blüht das auf Wiesen, Waldrändern und Straßenrändern verbreitete Unkraut. Ergibt bis zu 130 kg / ha dicken, hochwertigen Honig.

Wiesengeranie

Honig ausdauernd, wächst an den Ufern von Stauseen, Lichtungen, Straßenrändern, in Siedlungen. Geranie blüht im Juni-August, Nektarproduktivität - 50-60 kg / ha.

Adonis (Frühling)

Pyltsenos und die honighaltige Familie der Butterblume kommen in gemischten Grassteppen und Waldsteppen, in nichtschwarzerdigen Gebieten des europäischen Teils Russlands, in Westsibirien und auf der Krim vor. Das Gras blüht im Mai, so dass Sie 30 kg Honig pro Hektar erhalten.

Volovik medizinisch

Das mehrjährige Gras wächst überall wie Unkraut, die Blütezeit dauert von Mai bis August, die Honigproduktivität beträgt 300-400 kg / ha.

Distel

Die unkrautige Pflanze der Familie Astrovie wächst überall. Alle Vertreter dieser Art sind hervorragende Honigpflanzen. Die Blüte dauert von Juni bis Herbst. Distelhonig - farblos oder leicht bernsteinfarben, von hoher Qualität, harmonischer Geschmack, kristallisiert langsam. Eine der besten Honigpflanzen, bis zu 400 kg Nektar können aus einem Hektar dichtem Disteldickicht gewonnen werden.

Raps gewöhnlich

Eine zweijährige Unkrautpflanze der Kohlfamilie. Es wächst auf Feldern, Wiesen, Weiden, an Straßen und Gräben. Das Gras blüht den ganzen Sommer, die Bienen sammeln bis zu 180 kg Nektar pro Hektar. Honig aus einem Raps mit angenehmem Geschmack und schwachem Aroma, grünlich-gelbe Farbe.

Metzger (Milchgras, Schwalbengras)

Die mehrjährige Pflanzenfamilie Kutrovy wächst schnell und blüht 2-3 Jahre lang. Es wächst in Gärten, Waldsteppen und reichlich Nektarbären von Juli bis August. Es zeichnet sich durch hohe medoproduktivnost aus, die von 750 bis 1000 kg pro Hektar reicht. Honig aus Vatochnika ist dick und schwer, von hoher Qualität.

Kleines Immergrün

Niedrig wachsende, kriechende immergrüne Grasstrauchfamilie Kutrovye. Es wächst in Wäldern, Parks, in den Territorien alter Güter. Sie blüht von April bis Juni und kann, abhängig von den Wetterbedingungen, Ende Juli, August und September wieder blühen. Immergrün bietet Unterstützung Honig in der hungrigen Jahreszeit.

Gemeiner Zahn

Unkraut, wächst auf den Feldern, Weiden, Wiesen, in der Nähe von Straßen. Die Blütezeit - von Juli bis September - bietet eine unterstützende Honigsammlung (bis zu 10 kg / ha), die für den Herbstaufbau von Bienen und die Auffüllung der Futterbestände erforderlich ist.

Honigpflanzen der Kürbisfamilie

Kürbiskulturen umfassen etwa 900 Arten, darunter essbare, dekorative, medizinische. Im Sommer besuchen die Bienen Gärten, Gemüsegärten, Grundstücke und Felder, auf denen Vertreter der Kürbisfamilie wachsen.

Achtung! Dies sind eher bescheidene Honigpflanzen, aber bei großen Aussaatflächen können sie eine gute Ernte bringen.

Kürbis gewöhnlich

Einjährige Pflanze, blüht von Ende Juli bis Ende September. Bienen sammeln Nektar hauptsächlich von weiblichen Blüten in einer Menge von 30 kg / ha.

Gurken pflanzen

Gurken blühen ab Ende Juni für zwei Monate, ab 1 Hektar erhalten Sie 10-30 kg Honig.

Wassermelone gewöhnlich

Die Blütezeit ist von Juli bis August, die Medoproduktivität ist gering - 15-20 kg / ha.

Melone

Es blüht im Juni und Juli, Nektar ergibt 20-30 kg pro Hektar.

Schachtelhalme, die gute Honigpflanzen sind

Schachtelhalme sind eine Gattung von Stauden in der Farnabteilung mit bis zu 30 Arten. Für die Landwirtschaft ist es ein Unkraut, einige seiner Arten sind sogar giftig. Trotz der weit verbreiteten und hohen Überlebensfähigkeit sind Schachtelhalme für die Bienenzucht nicht von Nutzen. Die Pflanze blüht nicht, sondern vermehrt sich durch Sporen, was bedeutet, dass sie weder Nektar noch Pollen abgibt.

Honigpflanzen des Frühlings und Frühsommers

Eine produktive Bienenzucht ist ohne kontinuierliche Honigsammlung während der gesamten aktiven Saison nicht möglich. Zur Zeit der Blütenpflanzen werden Honigpflanzen in den frühen Frühling, Frühsommer, Sommer, Spätsommer und Herbst unterteilt. Das erste Mal, im April, blühen die folgenden Heilpflanzen: Mutter und Stiefmutter, Ryzhik, Immergrün und Medunits. Diese Kräuter helfen den Bienen, sich nach dem Überwintern zu erholen und an Kraft zu gewinnen. Im Mai beginnt die Blütezeit der Honigpflanzen von Volovik, Kreuzkümmel, Adonis, Beinwell, Radieschen, Sverbigi, Ziegenfleisch, Raps und Esparcet. Sie zeichnen sich durch eine hohe Honigproduktivität aus.

Es ist wichtig! Im Sommer blühen die meisten Honigpflanzen, die die wichtigste Honigsammlung bilden, im Sommer - Buchweizen, Senf, Melisse, Dyagil, Anis, Sinyushnik, Distel, Geranienwiese, Anis, Koriander.

Honigpflanzen blühen im Juli

Viele der Juni-Honigpflanzen blühen im Juli weiter. Dazu gesellen sich Lavendel, Minze, Zubchatka, Vatochnik, Lofant, Echinacea, Sonnenblume, Kieme, Kornblume, Ivan-Tee, Donnik. Für die Bienenzucht ist es wichtig, dass eine Vielzahl von Kräuterhonigpflanzen wächst. Die Wetterleistung wird von den Wetterbedingungen beeinflusst - Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regen- und Windmangel. Die meisten Nektarpflanzen emittieren in der ersten Hälfte der Blütezeit.

Eine Reihe von Honigpflanzen blühen den ganzen Sommer über, auch ohne zu schneiden - Volovik, Raps, Kreuzkümmel, Beinwell, Reseda, Baldrian, Ammi Tooth, Snyt, Donnik, Luzern, Klee.

Welche Honigpflanzen blühen im August und September

Einige Honigpflanzen blühen von Mittsommer bis Ende September und manchmal bis zum ersten Frost. Unter ihnen sind Kotovnik, Kermek, Goldrute, Bodyak, Hyssop, Sylphia, Dushitsa, Derbennik. Sie sind nicht nur für die Haupthonigsammlung wichtig, sondern auch für das reibungslose Funktionieren und Funktionieren der Bienenfamilie.

Herbst Honigpflanzen

Wenn sich Ende September und Anfang Oktober keine späten Honigpflanzen im Bienenhaus befinden, verlassen die Bienen den Bienenstock nicht mehr und verbrauchen Futterreserven. Eine solche Abnahme der Aktivität vor der Kälte kann die Ergebnisse der Überwinterung nachteilig beeinflussen. Besonders für Bienen wird empfohlen, Gras-Honig-Pflanzen wie Goldrute, Topinambur, Sillpurpur, Borretsch zu säen.

So organisieren Sie eine Honigpflanze für Bienen im Bienenhaus

Die Hauptvoraussetzung für eine produktive Bienenzucht ist die Bereitstellung von ausreichendem Futter für Insekten. Gute Bestechungsgelder können erzielt werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  1. Arrays von hochproduktiven Kräuterhonigpflanzen befinden sich im effektiven Sommerradius der Bienen, nicht weiter als 3 km.
  2. Die wichtigsten Honigpflanzen sind großflächig bepflanzt.
  3. Es gibt eine Artenvielfalt von honighaltigen Pflanzen, die für die Bienenzucht nützlich sind.
  4. Die Blütezeit der Honigpflanze ermöglicht die Sicherstellung einer kontinuierlichen Honigsammlung.

Für die Gesundheit der Bienen ist es wichtig, sie mit Honigbestechungsgeldern zu versorgen, die für den Aufbau von Familien für die Haupthonigsammlung erforderlich sind. Sommer - das Hauptbestechungsgeld sollte reichlich sein und der Imker sollte sich im Voraus darum kümmern. Die Herbsthonigernte aus dem Gras nimmt zunehmend ab, hauptsächlich um Familien auf die Überwinterung vorzubereiten.

Fazit

Medonos - der wichtigste Bestandteil des Lebens der Bienen Ein Imker sollte immer wissen, welche Honigpflanzen sich in der Gegend befinden, wie lange sie blühen und wie produktiv der Honig ist. Es ist gut, wenn im Sommer Wald, Felder und Wiesen mit verschiedenen Gräsern besät sind. Durch die Aussaat von Honigpflanzen können Sie das Volumen und die Qualität der Honigsammlung im stationären Bienenhaus anpassen.

Sehen Sie sich das Video an: Spongebob spitzkopf in 14 verschiedenen sprachen (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send