Garten

Technologie des Anbaus von Erdbeeren auf dem offenen Gebiet

Pin
Send
Share
Send
Send


Erdbeeren finden sich in fast allen Gärtnern auf Gartengrundstücken. Diese leckeren und saftigen Beeren mögen sowohl Erwachsene als auch Kinder. Trotzdem weiß nicht jeder, wie man es richtig anbaut. Der Ertrag und die Größe der Beeren hängen von der Pflege der Pflanzen ab. Um gute Arbeitsergebnisse zu erzielen, müssen Sie alle Geheimnisse des Erdbeeranbaus auf freiem Feld kennen. In diesem Artikel werden wir versuchen, alle Details der Pflege dieser Pflanze herauszufinden.

Wichtige Details

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück hausgemachte Erdbeeren anpflanzen, können Sie eine ziemlich schlechte Ernte erzielen. Manchmal wachsen die Beeren klein oder faul. Nicht immer Freude und Geschmack von Erdbeeren. Anstelle von saftigen und fleischigen Früchten wachsen häufig saure und wässrige. Dies ist jedoch kein Grund zur Verzweiflung und zum Kündigen. Zuallererst müssen Sie die grundlegende Technologie des Erdbeeranbaus erlernen. Es ist notwendig, vom Garten und seinem Standort aus zu starten. Es ist bei der Wahl des Standortes die halbe Miete.

Erdbeerbetten sollten sich nicht auf der Baustelle befinden, die von allen Seiten vom Wind verweht wird. Im Winter sollte dieser Ort 20 oder 30 cm mit Schnee bedeckt sein. Denken Sie auch daran, dass Erdbeeren im Schatten keine Früchte tragen. Wählen Sie daher einen Standort mit guter Beleuchtung.

Es ist wichtig! Es ist wünschenswert, dass das Bett flach war. Ein leichter Hang nach Südwesten ist erlaubt.

Erdbeeren wachsen an tiefen Stellen schlecht. In einem solchen Bett sammelt sich immer kalte Luft an, weshalb Büsche krank werden und sehr spät ernten. Auf der Südseite löst sich der Schnee schnell und die Erdbeeren bleiben vor dem Frühlingsfrost schutzlos. Um Pilzkrankheiten zu vermeiden, sollten Erdbeeren alle 2-4 Jahre an einen neuen Standort verpflanzt werden. Es ist auch unmöglich, Erdbeersträucher zu verdicken. In diesem Fall sind die Beeren sehr klein. Der beste Abstand zwischen den Büschen beträgt ca. 50 cm.

Standortvorbereitung

Für den Anbau von Erdbeeren ist jeder Bodentyp geeignet. In dieser Hinsicht sind Erdbeeren eine recht unprätentiöse Pflanze. Erdbeere fühlt sich auf schwarzem Boden am besten an. Vor dem Anbau von Erdbeeren kann dem Boden auch etwas Asche zugesetzt werden. Für den Anbau dieser Pflanze ist es nicht ratsam, Torf in die Erde zu bringen. Zu saure Böden funktionieren auch nicht.

Vor dem Pflanzen muss der Boden vorbereitet werden. Besonders bedürftig sind Gebiete, die bisher mit nichts bepflanzt wurden. Es ist darauf zu achten, dass sich keine Käfer- oder Drahtwurmlarven im Boden befinden. Diese Schädlinge können im Winter Sträucher aktiv zerstören. Außerdem kann eine Larve des Käfers 1 m verkraften2 Betten

Achtung! Um die Larven zu bekämpfen, ist es ratsam, eine Alkaloidlupine in das Gartenbeet zu pflanzen. Nach dem Fressen beginnen die Larven zu sterben. Es ist auch möglich, Ammoniak in Form einer Lösung in den Boden einzubringen. Dies wird in kurzer Zeit helfen, den Schädling zu besiegen.

Um die Arbeit zu erleichtern, können Sie Geotextilien verwenden. Dieses moderne Material lässt kein Unkraut keimen, da es kein Licht einlässt. Gleichzeitig verhindern Geotextilien das Eindringen von Feuchtigkeit nicht. Viele Gärtner setzen dieses Material gerne ein und sparen so Zeit und Mühe.

Die Pflanzstelle für Büsche muss graben und mit einem Rechen ausrichten. Außerdem kann es Kompost produzieren. In letzter Zeit ist es populär geworden, Agrofaser in Gartenbeeten mit Erdbeeren zu verwenden. Es wird auf der Oberfläche des Bodens ausgebreitet, Löcher werden in die Folie gemacht, und dann werden Löcher für Büsche in sie gemacht. Sie werden reichlich mit Wasser übergossen und pflanzen dann die Sämlinge selbst ein. Agrofaser ist eines der besten Materialien für den Anbau verschiedener Kulturen. Es lässt das Licht nicht durch, so dass Unkraut nicht wachsen kann, aber es leitet Feuchtigkeit gut durch.

Zu diesem Zweck kann auch Ruberoid verwendet werden. Erst jetzt muss über den Bau eines Tropfbewässerungssystems nachgedacht werden. Schläuche müssen in Form einer Schlange unter den Dachpappe gelegt werden. Sie können spezielle Schläuche für die Tropfbewässerung kaufen oder selbst Löcher bohren (mit einer Zigeunernadel oder genäht). Stellen Sie einen Behälter mit Wasser in die Nähe des Bettes und schließen Sie einen Schlauch an. Oft muss der Boden nicht bewässert werden, da das Dachmaterial die Feuchtigkeit im Boden perfekt zurückhält.

Auswahl an Erdbeeren zum Anpflanzen

Für eine bessere Ernte sollten Sie neue Elite-Erdbeersorten wählen. Fragen Sie beim Kauf von Büschen, ob die Sämlinge sortiert und rehabilitiert wurden. Achten Sie zunächst auf das Wurzelsystem der Erdbeeren. Wurzelvorgänge müssen mindestens 7 cm lang sein und der Wurzelkragen muss einen Durchmesser von mindestens 5 bis 7 cm haben.

Einige Gärtner bereiten selbstständig Setzlinge vor. Dazu müssen Sie im Herbst junge Büsche ausgraben und an einen dunklen, kühlen Ort stellen. Im Keller können Büsche bis zum Frühjahr gelagert werden. Danach werden sie wie oben beschrieben auf das Gartenbeet gepflanzt.

Vor dem Anpflanzen von Erdbeeren im Freiland ist es im Frühjahr erforderlich, die Sämlinge an einen schattigen Ort zu bringen und dort 5 Tage zu lassen. Das Pflanzloch für Erdbeeren sollte so hoch sein, dass die Wurzeln darin frei sitzen können. Der Wurzelhals sollte bodenbündig sein. Wenn das Wurzelsystem zu lang ist, wird es gekürzt und es verbleiben ca. 10 cm.

Landwirtschaftliche Technologie des Anbaus von Erdbeeren auf dem offenen Gebiet

Erdbeeren reifen auf den Beeten von der Südwestseite viel schneller. Eine leichte Steigung ist erlaubt. Der ideale Säuregrad des Bodens für den Anbau dieser Beere liegt zwischen 5,5 und 6,5. Gepflanzte Sämlinge in den Boden genommen im Frühjahr oder Herbst. Gleichzeitig müssen die äußeren Temperaturbedingungen berücksichtigt werden. Sie können Erdbeeren nicht zu früh im Frühjahr oder zu spät im Herbst pflanzen, damit der Frost die gewachsenen Büsche nicht beschädigt.

Es ist wichtig! Wenn die Straße plötzlich kalt wird, können Sie die Erdbeeren mit einer Folie bedecken, die Wärme speichert.

Sobald es auf der Straße wärmer wird, sollte der Film von den Büschen entfernt werden. Im Herbst kann die Landung Mitte August beginnen und Ende September enden. Vor dem Einpflanzen der Setzlinge muss der Boden angefeuchtet werden. Sie können auch nach dem Regen Sträucher pflanzen, solange der Boden noch ziemlich feucht ist.

Beim Anbau von Erdbeeren ist darauf zu achten, dass der Boden nicht stark austrocknet. Regelmäßiges Gießen - der Schlüssel zu einer guten Ernte. Einige Gärtner bauen in ihrem Garten ein Tropfbewässerungssystem. So sparen Sie Zeit und Mühe. Das System kann vollständig automatisiert werden, so dass es die Baustelle zum festgelegten Zeitpunkt eigenständig mit Wasser versorgt.

Es ist sehr wichtig, von Zeit zu Zeit Unkraut vom Bett zu entfernen. In offenen Betten wachsen sie viel schneller. Sie müssen auch ständig Schädlingsbekämpfung durchführen, was auch nicht gegen den Verzehr von Erdbeeren ist. Um ein zu schnelles Austrocknen des Bodens zu vermeiden, kann mit Humus oder Stroh gemulcht werden.

Die Technologie des Erdbeeranbaus sorgt beim ersten Mal nach dem Pflanzen von Büschen für eine regelmäßige Befeuchtung des Bodens. In der ersten Woche müssen die Pflanzen jeden Tag gegossen werden. Bewässerung sollte moderat sein, aber regelmäßig. Dann können Sie die Anzahl der Bewässerungen in 2 Tagen auf das 1-fache reduzieren. Anbau und Pflege im Freiland sorgen für eine regelmäßige Unkrautentfernung. Erforderlichenfalls müssen auch Schädlinge bekämpft und verschiedene Krankheiten verhindert werden.

Achtung! Zu nasser Boden kann ein Nährboden für Pilze und andere Erdbeerkrankheiten werden.

Erdbeeren füttern

In jedem Stadium des Erdbeerwachstums werden unterschiedliche Düngemittel benötigt. Während der Blüte benötigt die Pflanze beispielsweise Kalium. Dieses Element enthält solche Düngemittel:

  • Kalimagnezia;
  • Kaliumsulfat;
  • Kaliumchlorid.

Es ist notwendig, die oben genannten Präparate streng nach den Anweisungen zu verwenden. Um den Ertrag von Erdbeeren zu erhöhen, sollte man Erdbeeren mit Borsäure belegen. Mischen Sie dazu in einem Behälter 1 Teelöffel der Substanz mit 10 Litern Wasser. Zur Fütterung erwachsener Sträucher wird üblicherweise eine Lösung von Nitroammofoski verwendet. Sie führt auch Düngersträucher nach der Ernte. Nur in diesem Fall muss die Substanzmenge in der Lösung um das 2-fache erhöht werden.

Auch während der Blüte können organische Düngemittel verwendet werden. Zum Beispiel sind Holzasche oder Hühnerkot großartig. Und vor dem Überwintern kann mit einer Lösung von Harnstoff gedüngt werden. Dies wird dazu beitragen, eine bessere Ernte für das nächste Jahr zu erzielen.

Beschneiden und Züchten von Erdbeeren

Erdbeere vermehrt sich auf drei Arten:

  1. Samen.
  2. Junge Büsche von einem Schnurrbart.
  3. Die Teilung des erwachsenen Busches.

Der einfachste und beliebteste Weg ist das Pflanzen von Sämlingen aus einem Schnurrbart. Um die Sämlinge für die Zucht vorzubereiten, müssen Sie den stärksten Schnurrbart im Busch lassen. 10-14 Tage vor dem Aussteigen muss der Schnurrbart abgeschnitten werden. Der Uterusbusch eignet sich für den Anbau von Schnurrbart für drei Jahre.

Ein wichtiger Schritt bei der Pflege ist das Schneiden von Blättern aus Büschen. Dies schützt die Büsche vor Schädlingen und möglichen Krankheiten. Verwenden Sie zum Beschneiden eine scharfe Schere. Sie können den Eingriff morgens, wenn der Tau nachlässt, oder abends durchführen. Auf dem Busch müssen Sie alle Stiele und Stiele verlassen. Entfernen Sie alle zugewachsenen Blätter und Schnurrhaare. Dieses Verfahren ist sehr wichtig, bevor Sie Erdbeeren überwintern. Für den Winter bleiben nur junge und gesunde Triebe auf den Büschen.

Erdbeermulchen

Mulchen Sie den Boden in den Beeten mit Erdbeeren im Herbst, um die Stiele vor Bodenkontakt zu schützen, und im Herbst, um die Sträucher auf den Winterfrost vorzubereiten. Da Bio-Mulch perfekt ist:

  • Stroh;
  • Mist;
  • Kompost;
  • Humus.

Anorganische Mulchsorten sind:

  • Plastikfolie;
  • Granit;
  • ein Stein;
  • Mulchpapier

In letzter Zeit ist Mulchpapier sehr gefragt. Dieses Material enthält keine schädlichen Farben und verrottet nicht. Gleichzeitig schützt es die Pflanzen perfekt vor Pilzen und verhindert das Keimen von Unkräutern. Auch diese Beschichtung verdampft keine Feuchtigkeit vom Boden. Mulch schützt nicht nur den Boden vor Trockenheit, sondern schmückt auch Ihr Ferienhaus.

Erdbeerunterstand

Nicht alle Sorten brauchen Schutz für den Winter. Sie sollten auch das jeweilige Klima Ihrer Region berücksichtigen. Bei sehr kalten Wintern ist der Schutz natürlich nicht überflüssig. Bei warmem Wetter, Abdeckmaterial entfernt, dass die Erdbeeren nicht vyporovala sind. Kleine Fröste schaden den Büschen nicht, sondern verhärten sie nur.

Fazit

Fans von Erdbeeren haben keine Angst davor, sie auf freiem Feld anzubauen. Es ist eine unprätentiöse Pflanze, die in jeder Art von Boden hervorragende Früchte trägt. Der Anbau von Erdbeeren im Freiland erfordert natürlich einige Anstrengungen. Glücklicherweise gibt es viele Materialien und Geräte, die die Aufgabe vereinfachen. Einige Merkmale des Erdbeeranbaus finden Sie in diesem Artikel. Nach diesen Regeln wird es nicht schwierig sein, Erdbeeren anzubauen. Wir bieten Ihnen auch ein Video an, in dem Sie mit eigenen Augen sehen können, wie Sie eine großartige Erdbeerernte auf dem Land anbauen.

Sehen Sie sich das Video an: EM-Effektive Mikroorganismen, EMa, TriaTerra aktiv (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send