Garten

Wo Moltebeere in Russland wächst

Pin
Send
Share
Send
Send


Moltebeeren sind eine köstliche, einzigartige Beere, die für den künstlichen Anbau praktisch nicht geeignet ist. Gleichzeitig ist es sehr nützlich und hat einen originellen Geschmack. Viele haben eine falsche Vorstellung davon, wie Moltebeere in Russland wächst. Diese Schönheit der Vitamine findet sich jedoch nicht nur in der kalten Zone, sondern auch an anderen Orten.

Wie sieht Moltebeere aus?

Moltebeere ist eine mehrjährige Pflanze, die eine Höhe von 30 cm erreicht und keine Strauchpflanze, sondern eine Graspflanze ist. Blumen sind klein, weiß. Es blüht von Ende Mai bis Juni. Die Beeren haben in der Reifezeit eine goldgelbe Farbe. Der Geschmack der Früchte ist süß und sauer. Bei der Untersuchung ähneln sie Himbeeren und Brombeeren. Obst wird roh gegessen und zu Marmelade, Marmelade und verschiedenen Kompotten verarbeitet. Die Blätter des Busches sind uneben. Die Früchte wachsen nacheinander an einem Strauch auf einem Ast, so dass es nicht möglich ist, sofort eine ganze Handvoll davon zu pflücken.

Sumpfbeeren wachsen im Dickicht, und es kann schwierig sein, sie zu finden. Bitte beachten Sie, dass Rot ein Zeichen der Unreife ist. Die gesamte Erntezeit der nördlichen Ernte beträgt bis zu 14 Tage. In dieser Zeit können Sie mehrere Eimer solcher Vitamine sammeln. Der optimale Abholzeitpunkt ist morgens oder abends bei trockenem Wetter. Die Früchte werden mit Kelchblättern gesammelt, von denen dann Abkochungen machen, die heilende Eigenschaften haben. Moltebeeren wachsen im Sumpf, aber es ist ein enger Verwandter der bekannten Himbeere. Wenn Sie die Beeren in einem leicht unterreifen Zustand pflücken, sind sie besser lagerfähig. Es können nicht nur Früchte, sondern auch Blätter einer Pflanze in trockener Form verwendet werden.

In welcher natürlichen Zone wächst Moltebeere?

Der natürliche Lebensraum der Moltebeere ist die Tundra. Dies ist eine kälteliebende Pflanze, die in Regionen mit einem langen Winter und einem sehr kurzen Sommer angenehm zu züchten ist. Fühlt sich gut in den nördlichen Regionen der Waldtundra. Verträgt keine starken Winde und starken Regen. Und auch der Temperaturabfall ist für sie destruktiv. Ernte verträgt Frost besser als plötzliche Temperaturschwankungen.

Die Pflanze bevorzugt feuchte, sumpfige Böden. Und auch diese Schönheit wächst in Gebirgsregionen, auf Ebenen und Hügeln.

Auf welchen Kontinenten wachsen Moltebeeren?

Russland ist nicht das einzige Land, in dem Moltebeeren wachsen. Sie fühlt sich großartig in Finnland, Schweden, England, Dänemark, Kanada. Kommt in einigen Staaten von Amerika vor.

In Schweden ist die Pflanze sehr beliebt und wird von Juli bis Anfang Oktober abgeholt. Je nach Region reifen die Beeren im Land nach und nach, und sogar Bewohner vieler GUS-Staaten kommen zur Ernte.

Die nördliche Pflanze hat eine Vielzahl nützlicher Eigenschaften, darunter Vitamin C, das das Nervensystem stärkt. Die Früchte der Schönheit des Nordens - ein natürliches Antioxidans - helfen, Stress abzubauen und zu bekämpfen.

Wo Moltebeere in Weißrussland wächst

Moltebeeren sind in Belarus so selten, dass sie im Roten Buch der Republik gelistet sind. Es wächst in den Sümpfen von Belarus, aber es ist verboten zu sammeln. Moltebeere lebt in der natürlichen Zone der Republik Belarus nur im Marschland, wo sie sich über einen festen Teppich ausbreitet. Die Fortpflanzung wird durch Auerhahn erleichtert, der beim Verzehr unverdaute Samen verbreitet. Dieses Kraut kommt in folgenden Gebieten von Belarus vor:

  1. Witebsker Gebiet.
  2. Nördlich der Region Minsk.

Es ist wichtig, diese Art zu erhalten, da sie in Belarus immer seltener vorkommt. Die nördliche Beere in diesen Breiten überlebt und vermehrt sich nur schwer, weil Weißrussland nicht so kühl ist, wie es dieses Produkt erfordert. Die Verbreitung von Moltebeeren auf der Karte nimmt gerade in den nördlichen Regionen zu.

Wo Moltebeere in Russland wächst

Moltebeere wächst in vielen nördlichen Regionen Russlands. Dies sind Tundra und Waldtundra sowie Sümpfe und Wälder Sibiriens, in denen geeignete Bedingungen für das Wachstum und die Reifung der Pflanze vorliegen. Trotz der Tatsache, dass die Pflanze selbst leicht Kälte verträgt, hat sie eine Reihe von klimatischen Anforderungen. Erstens mag die Pflanze keinen starken Wind und kriecht daher über den Teppich, um solche Wetterphänomene besser ertragen zu können. Moltebeere in der Tundra fühlt sich großartig an, und deshalb kommt sie in Russland in den Regionen Archangelsk und Murmansk sowie in Karelien, der Wolgograder Region und sogar in der Moskauer Region vor.

Moltebeere in der Region Leningrad: Zeitpunkt und Orte der Sammlung

Das Leningrader Gebiet ist kein Ort mit idealen Bedingungen für eine Sumpfbeere, aber auch dort sind Vertreter dieser Pflanze anzutreffen. Wo die Moltebeere in der Region Leningrad wächst, ist auf speziellen Karten dargestellt. Die Massenversammlung in der Region Leningrad beginnt um den 10. Juli. Die besten Orte, um nördliche Vitamine in der Region Leningrad zu sammeln:

  • Kirovsky Bezirk;
  • Priozersky Bezirk.

Mit dem Zug gelangen Sie vom Bahnhof Finnland zu den reichhaltigen Orten. Optimaler Transport - ein Auto, mit dem Sie die interessantesten und wohlhabendsten Gegenden erreichen.

Wo und wann in Murmansk Moltebeeren reifen

Sie reift gegen Ende September. In den nördlichen Regionen, die näher an der Arktis liegen, kann der Zeitpunkt leicht variieren. Die Früchte sollten vor dem Frost gesammelt werden, da sie keinen Frost vertragen und ihren Geschmack nach dem ersten Frost ändern. Die beste Moltebeere in Murmansk führt über Straßen nach Misty-Teriberka.

Da 75% der Region Murmansk von Tundra und Waldtundra bewohnt sind, gilt diese Region bei Fans dieser Pflanze als beliebt. Übrigens nutzen die Bewohner des Nordens die Beere zur Behandlung von Skorbut.

Wo man Moltebeeren in Archangelsk sammelt

Archangelsk gehört zu den nördlichen Regionen Russlands mit geeigneten klimatischen Bedingungen und Bodenstandards für die betreffenden Beeren. Treffpunkte in Archangelsk:

  • Primorsky District;
  • Krasnoborsky Bezirk;
  • Kargopol Bezirk.

Sie können einfach mit dem Auto fahren und Orte in den umliegenden Sümpfen finden. Fotos von Moltebeeren aus Archangelsk sind im ganzen Internet verbreitet, die Ernte dort ist in der Regel gut und reift vollständig aus, da die klimatischen Bedingungen optimal sind.

Sammelplätze für Moltebeeren in Karelien

In Karelien befindet sich die nördliche Beere an den Waldrändern, an sonnigen Orten und reift bis Ende Juni - Anfang Juli. Es gibt eine Pflanze im ganzen Land, daher gibt es keine bestimmten Orte auf der Karte. Es ist besser, entweder die Einheimischen zu befragen oder einfach den Navigator in den Wäldern und Sümpfen der Region zu benutzen. In jedem Fall bleibt keine Ernte übrig.

Wächst Moltebeere in der Region Wologda?

Es wächst in der Region Vologda. Moltebeeren werden in Tscherepowez sowie in den umliegenden Gebieten geerntet. In der Region Vologda gibt es genügend Sümpfe und eher lange Winter sowie kurze Sommer und geeignete Temperaturen. So können Liebhaber der Nordbeere in den umliegenden Sümpfen genügend Vitamine bekommen. Übrigens hat es auch heilende Eigenschaften. Moltebeeren in Wologda sind den Einheimischen gut bekannt, sie verwenden sie als Erntematerial für den Winter und verwenden sie auch in ihrer rein frischen Form.

Wo Moltebeere in der Region Nowgorod wächst

Die Region Nowgorod gehört zu den nördlichen Regionen Russlands, weshalb hier Sumpfbernstein, wie diese Pflanze auch genannt wird, vorkommt. Nicht in der Menge wie in Murmansk oder Arkhangelsk, aber genug. Kommt in Sümpfen, feuchten Orten in der Nähe von Flüssen sowie in dichten Wäldern vor. Um einen Eimer Vitamine zu sammeln, kann man mehr als eine Stunde ausgeben, aber es lohnt sich. Liebhaber der nördlichen Beeren kennen die fruchtbarsten Orte, sodass Sie sich vor der Reise an sie wenden können. Die ernährungsphysiologischen und medizinischen Eigenschaften der Beeren sowie ihre Geschmacksparameter ändern sich überhaupt nicht, da es in der Region Nowgorod keine starken Fröste gibt. Es ist möglich, gesammelte Reichtümer sowohl für kulinarische als auch für medizinische Zwecke zu verwenden.

Versammlungsorte für Moltebeeren in der Region Moskau

Die Anlage ist im Roten Buch der Region Moskau gelistet, da die Zahl in der Region Moskau sehr gering ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Bedingungen als kritisch angemessen angesehen werden können. Der Winter ist nicht so lang, der Wind weht häufiger und in der Moskauer Region gibt es weniger Sümpfe. Für diejenigen, die an Beerenorten interessiert sind, gibt es spezielle Karten, auf denen alle Sümpfe und Gebiete mit der Moorbeere markiert sind.

Cloudberry Datteln und Standorten in anderen Regionen Russlands

Moltebeeren sind in Sibirien allgegenwärtig, weil es dafür ideale Bedingungen gibt. Wenn wir über Gebiete sprechen, die näher an Zentralrussland liegen, dann sind dies die Regionen Twer und Pskow. Bedingungen - Ende Juni. Dies ist der Beginn der Reifung in diesen Bereichen. Moltebeeren wachsen in den gleichen Sümpfen wie Preiselbeeren, Preiselbeeren und andere Liebhaber eines kühlen Klimas. In den südlichen Regionen gibt es überhaupt keine Beeren, zum Beispiel im Krasnodar-Territorium oder in der Region Rostow. Dort für Beeren zu heiß und trocken.

Fazit

Wo Moltebeeren wachsen, wissen alle Bewohner der nördlichen Regionen Russlands und anderer Länder. Aber für seine Sammlung ist es erforderlich, einen geeigneten Sumpf zu finden, sowie Orte, an denen die Beere in einem durchgehenden Teppich wächst. Für diejenigen, die nicht genau wissen, wie dieses Lagerhaus von Vitaminen aussieht, ist es empfehlenswert, sich die Moltebeerfotos im Internet anzuschauen.

Pin
Send
Share
Send
Send